GPR Sportauspuff Dämmwolle austauschen

DR 650 Auspuff

In diesem Beitrag möchte ich erklären, wie man das Dämmmaterial in einem Endschalldämpfer austauscht. Das ganze habe ich an einem GPR Auspuff für die Suzuki DR 650 durchgeführt, der Prozess ist aber bei allen Absorptionsdämpfern identisch. Du kannst also anhand dieser Anleitung auch den ESD deiner Honda, Kawasaki oder KTM überholen. Auch der Hersteller spielt normalerweise keine Rolle. Solange es sich um einen klassischen Slip-On oder Bolt-On Dämpfer handelt, ist es egal ob er original zum Motorrad gehört oder von Herstellern wie Akrapovic, GPR, LeoVince und Mivv stammt. Im Laufe des Beitrages soll erläutert werden, warum es sinnvoll ist, die Dämmwolle zu erneuern, welche Werkzeuge und Materialien benötigt werden und das Überholen des Schalldämpfers funktioniert.

Warum muss die Dämmwolle erneuert werden?

Das Dämmmaterial in einem Absorptionsdämpfer sorgt dafür, dass der Schalldämpfer seine geräuschreduzierenden Eigenschaften erhält. Der ein oder andere Motorradfahrer wird sich jetzt denken: „wenn ich die Wolle nicht erneuere oder ausbaue, wird der Auspuff lauter“. Diese Idee ist vielleicht in manchen Fällen richtig, bringt aber deutlich mehr Probleme als Vorteile mit sich. Zuerst musst dir klar sein, dass ein Auspuff mit E-Zulassung keine Erhöhung der zugelassenen Lautstärke deines Motorrades mit sich bringt. Das bedeutet, dass die eingetragene Lautstärke immernoch der geltende Grenzwert ist. Ein Sportauspuff ist meistens so konzipiert, dass er diesen Grenzwert bereits im Auslieferungszustand erreicht. Wenn du die Wolle also entfernst oder nicht erneuerst, kann es sehr gut sein, dass dein Auspuff zu laut ist. Und somit wäre dein Motorrad nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen. Die Strafen dafür können von einer Verwarnung, über ein Bußgeld bis hin zu einer Stillegung reichen. Der nächste wichtige Punkt ist, dass die Dämmwolle für den korrekten Staudruck im Abgassystem sorgt. Generell gilt, dass der Staudruck im Abgastrakt so gering wie möglich sein sollte. Wenn du aber ein unverändertes Motorrad hast, ist dieses auch auf den serienmäßigen Staudruck abgestimmt. Allein durch das Montieren eines Sportauspuffes, nimmt der Staudruck in vielen Fällen so weit ab, dass ein Vergaser neu bedüst und eine Einspritzung neu abgestimmt werden sollten. Wenn jetzt das Dämmmaterial im ESD fehlt, fällt der Staudruck noch weiter ab und das Motorrad läuft im schlimmsten Fall deutlich zu mager und hat eine verminderte Leistung. Der drittte Punkt betrifft die Lebensdauer des Schalldämpfers. Da der ESD darauf ausgelegt wurde, dass eine Lage Dämmaterial zwischen den Abgasen und der Hülle liegt, ist die Hülle nicht für die hohen Temperaturen des Abgases geeignet. Wenn die Wolle jetzt also fehlt, wird die Außenhülle deutlich zu heiß und kann je nach Material über die Zeit geschwächt werden bzw. kaputt gehen. Deshalb ist ein Austausch bzw. eine Erneuerung der Dämmwolle auch für die Lebensdauer deines Auspuffs wichtig. Zuletzt klingt ein gut gedämmter Schalldämpfer in vielen Fällen sogar besser, als wenn er leer ist. Das liegt vor allem daran, dass ein Absorptionsdämpfer besonders die hohen Töne aufnimmt. Es wird also deutlich, dass es eine Reihe von Gründen gibt, die für eine regelmäßige Wartung des Schalldämpfers sprechen.

Auspuff Dämmwolle

Welches Material und Werkzeug wird benötigt?

Die Anforderungen können je nach Konstruktion des Schalldämpfers leicht unterschiedlich sein. Für ca. 95% aller Dämpfer benötigst du allerdings lediglich einen Bohrer und eine Nietzange, sowie das Werkzeug zur Demontage. Dazu kommen die folgenden Materialien:

Wie funktioniert der Austausch der Dämmwolle?

Das Überholen eines Endschalldämpfers ist eine verhältnismäßig einfache Arbeit. Zuerst musst du den ESD demontieren. Je nach Fahrzeug ist dieser auf den Krümmer gesteckt und mit einer Schelle oder Federn gehalten oder an den Krümmer geschraubt. Normalerweise befindet sich an der Vernindungsstelle zwischen Krümmer und Schalldämpfer keine Dichtung, falls dein Motorrad aber eine Dichtung hat, solltest du hier eine neue besorgen. Wenn der Schallämpfer demontiert ist, kannst du ihn zerlegen. Bei den Meisten kann entweder eine oder beide der Endkappen demontiert werden. Im einfachsten Fall sind die Kappen mit Schrauben gesichert, häufig sind diese aber vernietet. Wenn dein Dämpfer über Schrauben verfügt, kannst du diese einfach entfernen. Wenn er vernietet ist, musst du die Nieten ausbohren. Dazu benötigst du einen Bohrer mit etwa 2mm mehr Durchmesser als das Nietloch. Du musst nicht die komplette Niete aubohren, es genügt, wenn der plattgedrückte obere Teil entfernt ist. Der Rest der Niete kann dann mit einem geeigneten Schrabendreher oder Durchschläger ins Innere gedrückt bzw. geschlagen werden. Natürlich kannst du auch die komplette Niete ausbohren, dabei gehst du aber das Risiko ein, das Kernloch zu vergrößern und dann sitzen die neuen Nieten nicht mehr korrekt. Sobald du die Endkappen demontiert hast, ist der Schalldämpfer in den meisten Fällen auch schon komplett oder fast komplett zerlegt. Im Inneren eines Schalldämpfers findest du normalerweise ein gelochtes Rohr. Dieses ist entweder mit einer der Endkappen verbunden oder wird durch die beiden Kappen gehalten. Um dieses Rohr wird die Dämmwolle gewickelt. Wenn du also noch alte Wolle an deinem Rohr vorfindest, solltest du diese zuerst entfernen. Sobald du das blanke Rohr vor dir hast kannst du auch schon mit der Überholung beginnen. Dazu schneidest du deine neue Dämmwolle ca. in der Länge des Rohres ab. Dabei ist es empfehlenswert die Wolle lieber länger als kürzer zu schneiden, denn je mehr du im Schalldämpfer unterbringen kannst, desto besser funktioniert der ESD am Ende. Wenn deine Wolle die richtige Länge hast kannst du sie um das Rohr rollen und diese Rolle mit etwas Crepband zusammenkleben. So fixierst du die Wolle bis der Auspuff wieder zusammengebaut ist und später „brennt“ das Klebeband einfach ab. An diesem Punkt bist du auch schon bereit den Auspuff wieder zusammenzubauen. Dazu verteilst du ein wenig Auspuffdichtmittel in den Endkappen und steckst diese wieder auf das Gehäuse. Zuletzt verschraubst oder vernietest du den Schalldämpfer wieder. An dieser Stelle ist die Reparatur auch schon fertig und du kannst den Auspuff wieder montieren 🙂

Hier findest du noch das beste Werkzeug*

Beitrag bewerten :
[Insgesamt: 3 Durchschnitt: 5]
Written By
More from Tobias
Suzuki Dr 650 Fußrasten Lager/Dämpfer tauschen
Pünktlich zum Beginn der Saison (meine Dr 650 hat ein Saisonkennzeichen 4/10)...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert